Klebstoffe für Etiketten

Risikominimierung im Fokus

Hersteller von Lebensmitteletiketten sollten weitere Risiken entlang der Verarbeitungslinie berücksichtigen und minimieren, darunter eine unzureichende Konfiguration des Klebstoffsystems, die zu einer falschen Klebstoffauftragsmenge oder einer falschen Klebstoffauftragstemperatur führen kann.

Diese Faktoren können die Sicherheit des fertigen Lebensmittels beeinflussen und ein Gesundheitsrisiko für den Verbraucher darstellen. Es ist daher entscheidend, dass diese Faktoren kontinuierlich adressiert und minimiert werden.

Henkels Vor-Ort-Service

Unsere Spezialisten vom technischen Kundendienst beraten Kunden in Bezug auf die Minimierung von lebensmittelbezogenen Risiken, die entlang der Verarbeitungslinie auftreten können. Umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Lebensmitteletiketten und ein enger Austausch mit OEMs (Original Equipment Manufacturers – Originalausrüstungshersteller), OMMs (Original Material Manufacturers – Originalmaterialhersteller) sowie Industrieverbänden machen uns zu einer zentralen Anlaufstelle für theoretische und praktische Belange in Sachen Lebensmittelsicherheit.

Wir bieten Ihnen:

  • Best Practice Ansätze & Fehlerdiagnose an der Maschine
  • Fachschulungen
  • Technische Audits
  • Begleitete Testläufe mit neuen Substraten
  • Schnittstelle zur unternehmenseigenen Analytik

Unser technischer Kundenservice trägt nicht nur zu einer höheren Sicherheit Ihrer Verarbeitungslinie bei, sondern unterstützt Sie auch bei der Optimierung des Klebstoffverbrauchs und der Reduzierung von Maschinenausfallzeiten.

Wie können wir Ihnen helfen?

Unsere Spezialisten für Verpackungsklebstoffe beraten Sie gerne zu Ihren spezifischen Anwendungen.

Kontaktieren Sie uns

Kernthema Lebensmittelsicherheit

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Food Safe Packaging Newsletter an, der Sie über zentrale Themen der Lebensmittelsicherheit informiert.

Jetzt anmelden